FHG aktuell

Busfahrtraining für die Fünftklässler

Unter dem Motto „Bus fahren – aber richtig“ wurde den Fünftklässlern der Friedrich-Hoffmann-Gemeinschaftsschule am Dienstag, 25. September 2018 das richtige Verhalten an der Bushaltestelle und im Bus erläutert. Denn für zahlreiche Schülerinnen und Schüler der 5a und 5b bringt der Wechsel auf die weiterführende Schule auch einen neuen und längeren Schulweg mit sich. Diese Strecke wird nicht selten mit dem Bus bewältigt, was in Anbetracht von Wohnorten wie Pfullingen, Eningen oder Ohmenhausen auch naheliegend ist. Entsprechend sinnvoll ist es, dieser Thematik auch in der Schule Bedeutung beizumessen.
Zu Beginn des Busfahrtrainings sensibilisierte Frau Feucht vom Referat Prävention der Polizei Reutlingen die Lernenden in einem theoretischen Teil, der im Klassenzimmer stattfand, für die Gefahren rund um die Bushaltestelle. So zeigte sie beispielsweise mittels kurzer Filmsequenzen den Kindern, was es mit dem „toten Winkel“ auf sich hat und wie groß dieser bei einem Schulbus ist.  
Im Anschluss durften die Fünfer das Gelernte dann an und in einem Bus der Reutlinger Stadtverkehrsgesellschaft (RSV) anwenden. Dabei wurde zunächst das geordnete Einsteigen geübt, bevor das Verhalten im Notfall erläutert und die zahlreichen Fragen der Kinder geduldig beantwortet wurden. Zum Abschluss gab es dann noch zwei Highlights. Zunächst drehte der Busfahrer mit den Lernenden eine „Ehrenrunde“ um das Schulgelände, bevor er schließlich seinen Platz räumte und sich die Kinder einmal auf den Fahrersitz setzen durften.
Die FHG bedankt sich sowohl bei der Polizei Reutlingen als auch beim RSV für zwei sehr informative und schülergerecht aufbereitete Stunden, durch die die Sicherheit von allen im Straßenverkehr Beteiligten erhöht werden konnte.