FHG aktuell

Tag der Betriebsbesichtigungen

Am Mittwoch, 20.07.2016, fand an der Hoffmannschule zum zweiten Mal der „Tag der Betriebsbesichtigungen“ statt. Die Schüler der Klassenstufen 7 - 9 hatten sich bereits  im Vorfeld aus fünf Betrieben einen Favoriten ausgesucht, den sie gerne erkunden wollten. Entsprechend gingen Schülergruppen zur Wafios AG, zu den Kreiskliniken Reutlingen, zur Rieber GmbH, zum Druckzentrum Neckar-Alb und zu BÄKO Südwürttemberg eG.

Bei BÄKO erfuhren die Teenager in einem einführenden Vortrag von Joost Bremer zunächst einmal, was sich hinter dem Begriff „Genossenschaft“ verbirgt, und dass der Firmenname ein Akronym ist, welches sich aus den Wörtern Bäckerei und Konditorei zusammensetzt. Anschließend stellte das Vorstandsmitglied die drei Lager in Ulm, Ravensburg und Reutlingen kurz vor. Dabei wurde deutlich, dass im Standort im Industriegebiet West 90 und somit die meisten der 145 Mitarbeiter beschäftigt sind. Interessant war außerdem zu erfahren, dass sowohl kleinere Bäckereien mit nur einer Filiale, wie etwa die Bäckerei Bosch, als auch ein Großbetrieb mit rund 800 Filialen, wie K & U, Mitglieder dieser Genossenschaft sind.

Die Aufgabenfelder der BÄKO sind folglich auch so vielfältig wie die Mitglieder und gehen weit über die Belieferung der Kunden hinaus. So vergibt die BÄKO zum Beispiel auch Kredite an ihre Mitglieder oder unterstützt sie bei einem Generationenwechsel in der Nachfolgefrage.

Besonders aufmerksam verfolgte die Schülergruppe bei der Präsentation den Punkt Ausbildung. So hat die BÄKO derzeit 14 Auszubildende, die sich auf die Berufe Fachkraft für Lagerwirtschaft, Fachlagerist und Groß- und Außenhandelskaufmann verteilen. Im Anschluss an den Vortrag folgte ein Rundgang durch die Büroräume und das Lager, bei dem sich die Lernenden einen guten Überblick über die Abläufe in der Auchterstraße verschaffen konnten. Das Highlight war hierbei, bei hochsommerlichen Temperaturen nur allzu verständlich, das Tiefkühlhaus mit einer Temperatur von -22° C.

Die Hoffmannschule bedankt sich bei allen fünf Betrieben für die spannenden Einblicke in deren alltägliche Abläufe.